Verbinde deine Netzwerke auf yiid und halte deine Daten und deine Kontakte auf dem neuesten Stand

spreadly August 17, 2009 0

Das Internet wird mehr und mehr zur zum wichtigsten Medium für Kommunikation und Interaktion. Das betrifft den beruflichen Bereich und auch vielfältige private Nutzungsmöglichkeiten. Privatleute sind auf sozialen Netzwerken wie Facebook aktiv und organisieren über die Kontaktfunktion Freundschaften und familiäre Verbindungen. Geschäftsleute nutzen Business-Plattformen wie XING, um alle geschäftlichen Kontakte unter einer Oberfläche zu verbinden und durch die Vielfalt der Kontakte ihre Reputation zu steigern. Sowohl für private wie für berufliche Kontakte werden Dienste wie YouTube und Twitter genutzt. Während man mit dem Video-Dienst umfangreiche Multimedia-Präsentationen für Bildung oder Fun einsetzen kann, dient der populäre Kurzmeldungsdienst zur schnellen Mitteilungen aktueller Befindlichkeiten oder News.

Diese vier angesprochenen Dienste sind nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Angebot von hunderten von sozialen Netzwerken. So gibt es auch viele Spezialangebote für bestimmte Berufsgruppen. Dozenten und Trainer nutzen das Trainernetzwerk DozentenScout und/oder zeigen ihre Präsentationen über Slideshare. Fotofreunde treffen sich bei Flickr oder fotocommunity und so gibt es auch für jedes Hobby viele soziale Netzwerke, die im Internet um Aufmerksamkeit wetteifern.

Viele User, die vor ein paar Jahren in die Welt der sozialen Netzwerke eingestiegen sind, haben möglicherweise schon die Übersicht verloren, wo sie denn überall angemeldet sind und welchen Benutzernamen, welche E-Mail-Adresse und welches Passwort sie jeweils verwendet haben. Zum Glück gibt es Angebote wie Yiid, wo man diese Zugänge zu sozialen Netzwerken gemeinsam verwalten kann.

Yiid vergibt kostenlos eine sogenannte OpenID. Damit kann man dann alle sozialen Netzwerke unter einer einheitlichen Oberfläche bündeln. Yiid liefert also sowas wie einen Generalschlüssel zu allen Netzwerken, der aber nur von einen selbst benutzbar ist. Nach der Anmeldung bei Yiid und der Bestätigung der Mail-Adresse kann man alle sozialen Netzwerke hinzufügen, die die OpenID unterstützen. Die bekannten Netzwerke, wie hier im Artikel einige erwähnt wurden, bieten diese Funktion. Andere Netzwerke können auch eingebunden werden und tauchen im Yiid-Profil auf, müssen aber noch mit eigenständigem Zugangsdaten angesteuert werden. Es ist aber davon auszugehen, dass die Idee der OpenID früher oder später vom jedem sozialen Netzwerk aufgegriffen wird, wenn es für die User attraktiv bleiben will.

Teile diesen Eintrag mit Deinen Freunden!